Der Gast ist König, der Gastgeber Kaiser

0
92

Was habe ich für einen großen Respekt vor diesem Mann: Christian Lohse. Ein Chef, der gemerkt hat, dass er Fehler gemacht hat, sich diese zu Herzen genommen und vor allem wieder behoben hat!

Er hat verstanden, dass es nichts bringt, seinem Personal gegenüber einen harten Ton anzuschlagen. Er begann zu begreifen und merkte im Alltag selbst, dass der Umgang, den er noch aus seiner Ausbildung kannte, nicht mehr zeitgemäß ist. Mittlerweile ist er ein sympathischer Sternekoch, den viele mögen, den viele respektieren und den sich viele als Vorbild nehmen sollten. Unsere geliebte Gastronomie braucht mehr von solchen Menschen!

Doch nicht nur für Chefs ist es an der Zeit, sich zu ändern. Auch Gäste sollten manchmal über ihr Verhalten nachdenken … Vorgestern wurde ich von einem Gast aufgefordert, eine Runde gratis auszugeben, da sie ja schon viel getrunken hätten. Ich entgegnete, dass ich noch Azubi bin und das nicht so einfach machen kann, sondern zuerst die Chefin fragen müsste. Ich erklärte ihr den Sachverhalt und sagte dazu, dass ich eigentlich aufgrund dieser unsympathischen Art der Aufforderung keine Runde ausgeben möchte. Die Gastro ist für mich wie alles im Leben ein Geben und Nehmen – und oftmals vor allem auch eine Frage von „der Ton macht die Musik“.

Als ich wieder an meinen Platz zurückkehrte, beleidigte besagter Gast mich als „Pu**y“, dass ich extra die Chefin gefragt hätte, ob ich eine Runde ausgeben könne, anstatt das einfach unter der Hand zu erledigen. In welchem anderen Beruf sitze ich bei jemanden zwei Stunden und erwarte nur deshalb, dass er mir etwas umsonst gibt bzw. ein Produkt rabattiert? Ein solches Verhalten macht mich sehr traurig und ich denke wohl kaum jemand möchte bei der Arbeit wie ein Sklave behandelt werden. Wenn ihr also nicht wollt, dass ihr bald nur noch von Robotern mit einem Blechherz bedient werdet, dann lernt den Menschen zu schätzen, der euch versucht die Zeit, die ihr bei ihm verbringt, so angenehm wie möglich zu gestalten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzhinweise.

Please enter your comment!
Please enter your name here